Achtung, Achtung! Langschläfer aufgepasst!

2017-11-16-PHOTO-00005414

An alle Morgenmuffel die das lesen, wir haben die ultimativen Tipps zum Aufstehen und zum Zeitsparen am frühen Morgen, wenn man eigentlich noch total verschlafen ist. Hier kommen unsere Top-Tipps, die euch früh am Morgen helfen sollen!  Achtung, Achtung! Langschläfer aufgepasst! weiterlesen

Advertisements

Handyverbot – ja oder nein?

handyverbot bildDie Schule diskutiert zur Zeit darüber, ob es eine Veränderung im Umgang mit Handys geben soll. Neben generellem Handyverbot gibt es auch die Möglichkeit für räumlich bestimmte Regeln. Wir haben Schüler/innen und Lehrer/innen nach ihrer Meinung zu einem möglichen Handyverbot gefragt, da auch bei der letzten GSV das Thema angesprochen wurde und in den Klassen die Meinungen besprochen werden sollten.

„Nein, bloß kein Handyverbot!“ oder auch: „Auf keinen Fall“, bekamen wir bei unserer Umfrage zu hören, denn von 24 befragten Schülern/innen waren 21 gegen ein Handyverbot – sowohl gegen ein generelles als auch gegen ein räumliches Verbot.  Handyverbot – ja oder nein? weiterlesen

Du lebst

Du bist mal wieder so ruhig.

Du bist mal wieder so angreifbar.

Du bist mal wieder so blass.

Du bist mal wieder so kaltherzig.

Du bist mal wieder so abweisend.

Du bist mal wieder so egoistisch.

Du bist mal wieder so,

wie du eben manchmal bist.

Aber dann

bist du auch wieder so laut,

bist du auch wieder so stark,

bist du auch wieder so glücklich,

bist du auch wieder so sentimental,

bist du auch wieder so aufgeschlossen,

bist du auch wieder so bedacht,

und ich kann mich nie entscheiden, wie ich dich nun wirklich sehen soll,

ich kann mich nie entscheiden, was ich denn nun wirklich denken soll,

ich kann mich nie entscheiden,

was du denn nun wirklich für mich bist,

aber ich kann sagen,

du lebst.

Du lebst in allem was du sagst,

Du lebst in allem, was du denkst,

Du lebst in allem, was du fühlst,

Du lebst in allem, was du tust.

Du lebst in jedem noch so kurzen Atemzug, als wenn jeder noch so kurze Atemzug

dein ganzes Leben wär.

 

Von Isabella K.

Bullet Journaling – so geht’s

beach-2280942_1280

Bestimmt kennen manche von euch den Bulletjournal-Trend, der gerade nicht nur in Socialmedia total In ist.

Doch was ist bulletjournaling eigentlich? Der Begriff Bulletjournal (Bujo) ist vielfältig zu deuten. Manche verstehen darunter einen selbstgemalten, bunten Kalender mit Listen und Doodles (mühegegebnes* Gekritzel). Andere benutzen es als Zeichen- und Kritzelbuch.

Ich führe selbst ein Bujo und muss sagen, dass ich zwar vorhatte, mit ihm zu planen, allerdings male ich meistens nur drin.

Das brauchst du um ein Bullet Journal zu beginnen: Bullet Journaling – so geht’s weiterlesen

Zuhause

Zuhause muss nicht da sein, wo du wohnst.

 

Zuhause ist da, wo du dich wie Zuhause fühlst.

 

Zuhause kann ein ganzes Land sein:

das Land in dem du geboren wurdest oder das Land, in dem du lebst.

 

Zuhause kann auch eine Stadt sein:

die Stadt in der du aufgewachsen bist oder die Stadt, in der du Familie hast.

 

Zuhause kann aber auch bei der Person sein, die du liebst.

 

Zuhause ist da,

wo du dich wohl fühlst,

wo du du selbst sein kannst,

wo du weinen und lachen kannst,

wo gemütliche Abende am gemütlichsten sind,

wo dir dein Aussehen egal ist,

wo Familie und Liebe ist,

wo du immer willkommen bist,

wo Essen am leckersten schmeckt,

wo die Wäsche am besten riecht,

wo man am liebsten unter die Decke kriecht.

 

Zuhause ist es am schönsten.

 

Zuzanna

Große Augen, helle Haut – Was ist das Spannende an Mangas?

IMG_0153

Was sind Mangas?

Mangas sind, wie schon im Titel genannt, der japanische Begriff für Comics. Im Laufe der Zeit haben sich bei modernen Mangas besondere Stilelemente (z. B. große Augen, helle Haut) herausgebildet, die häufig als charakteristisch angesehen werden. Gezeichnet werden auch sehr gerne Chibis (jap.:  „klein“) das einen für Manga typischen Zeichenstil zur Darstellung von Charakteren in kindlicher Form beschreibt. Der Stil wird regelmäßig benutzt, um starke emotionale Handlungen wie z. B. Wut oder Freude darzustellen. Chibis erkennt man meistens an dem Größenverhältnis zwischen dem Kopf und dem Körper. Der Kopf wird öfters doppelt so groß wie der Körper gezeichnet und somit erhält die Zeichnungen ihr süßes, kindliches Aussehen.

Was fasziniert uns so an den Mangas?

Große Augen, helle Haut – Was ist das Spannende an Mangas? weiterlesen

Wenn ich wirklich bei GNTM mitmachen möchte, muss ich aber noch ganz schön abspecken!

potatoes-french-mourning-funny-162971

Am Donnerstag der Projektwoche in der Fahrtenzeit vor den großen Sommerferien bestand die Möglichkeit, an einem ganz besonderen Projekt teilzunehmen. Und eben diese Chance ergriff ich.

Begleitet von Frau Singer, begaben sich drei Mädchen – ich selbst eingeschlossen – auf den Weg zum Hauptquartier des „Dick & Dünn e.V.“ in der Nähe des Innsbrucker Platzes. Dort angekommen wurden wir nett von der uns für diesen Workshop leitenden Beraterin begrüßt und schon ging es los. Wenn ich wirklich bei GNTM mitmachen möchte, muss ich aber noch ganz schön abspecken! weiterlesen